Chur Tourismus - Die Schweizer Alpenstadt, Graubünden

Chur

Kleinkraftwerk Willy Sand

Anfangs des 20. Jahrhunderts existierten entlang den Mühlbächen fast 30 Wasserwerke. Gewerblich genutzt wird heute einzig noch die Anlage Rheinmühle. Noch erhalten geblieben sind die historischen Werke Willy Sand (Stromerzeugung mit Wasserrad), Werk CADA (museale Anlage, keine Stromerzeugung) und die Anlage Pulvermühle. Sowohl CADA wie auch Pulvermühle können zu Demonstrationszwecken in Betrieb genommen werden.

Das alte Wasserrad diente der Firma Willy Sand während 100 Jahren. Es wurde vom Verein Kleinkraftwerke Churer Mühlbäche restauriert und bis im Jahr 2017 unterhalten. Das heutige Wasserrad erstellte der Kanton Graubünden und nahm es anfangs 2018 in Betrieb. Es hat einen Durchmesser von 4,5 m. 24 Schaufeln nutzen 1,2 m3 Wasser pro Sekunde und produzieren jährlich gegen 48’000 kWh Strom.

Details zum Angebot 

Buchbarkeit April bis Oktober, täglich auf Anfrage
Uhrzeit/Dauer Flexibel / 45 Minuten
Treffpunkt

Kraftwerk Sand, Münzweg 13 (Weg zwischen Kanti Plessur und Kanti Halde)

Sprachen Deutsch
Durchführung Bis 10 Personen pro Gruppe
Anmeldung Jürg Schmid
Tel. +41 (0)81 250 79 41 / Mail: schmidjuerg45@bluewin.ch
    • Gültigkeit
      01.01.2019 - 31.12.2020
    • pro Gruppe
      ab CHF 40

Kontakt

Chur Tourismus

Bahnhofplatz 3
7000 Chur

info@churtourismus.ch

http://www.churtourismus.ch

+41 81 252 18 18

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Zur Datenschutzerklärung

Ein Shared Service von Graubünden Ferien