Chur Tourismus (Die Alpenstadt), Graubünden, Schweiz.

Chur

Torculum (Weinbaumuseum)

Chur hat eine 2000-jährige Rebbaukultur. Schon die alten Römer brachten Weinreben aus dem Süden nach Rätien. Dokumente aus dem 12. bis 14. Jahrhundert belegen, dass die Reben schon damals prächtig gediehen und dass es am Fusse des Calanda ausgedehnte Rebbaugebiete gab. 

Der 1604 erbaute Neubruchtorkel beherbergt die grösste Traubenpresse der Ostschweiz mit einem 14,5 m langen Torkelbaum. Seit 1984 ist er als Weinbaumuseum eingerichtet, das von der traditionsreichen Rebkultur von Chur zeugt. Die Tonbildschau «Von der Rebe bis zum Wein» erläutert das Winzerjahr.  Anmeldung für Besichtigung erforderlich.

Das Weinbaumuseum ist gleichzeitig ein Ort, der sich hervorragend für gesellschaftliche Anlässe eignet wie z.B. Firmenveranstaltungen, Familien- und Geburtstagsfeiern, Klassenzusammenkünfte, aber auch kulturelle Veranstaltungen der «ruhigeren» Art wie Kurse oder Lesungen. 

Weitere Informationen zum Torculum als Eventlokal

Preis

  • Führungen ab 8 Personen
    CHF 120.- (mit Tonbildschau, Dauer: ca. 1 1/2 Stunden), jede weitere Stunde + CHF 50.-

Öffnungszeiten

  • Auf Anfrage

Weitere Informationen

Torculum (Weinbaumuseum)

Neubruchstrasse 31
7000 Chur

Telefon +41 (0)81 254 42 73

E-Mail barbara.stoffel@chur.ch

http://www.chur.ch

Quelle: Chur Tourismus
Aktualisiert:

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Zur Datenschutzerklärung

Ein Shared Service von Graubünden Ferien