Chur Tourismus - Die Schweizer Alpenstadt, Graubünden

Synthetische Pestizide - Fluch oder Segen?

15.10.2020 19:30 - 22:00

“Eine Schweiz ohne synthetische Pestizide – Vision oder Fiktion?“
Vortrag und Podiumsdiskussion mit Martin Ott

Was für Produzenten und Agroindustrie gut ist, ist schlecht für Konsumenten und Umwelt: Synthetische Pestizide. Sie werden entwickelt und angewendet, um die Natur zu beherrschen und unerwünschte Lebewesen zu bekämpfen und sind auf Sieg und Vernichtung angelegt. Martin Ott fragt nach der Berechtigung des Menschen, kriegerisch in der Natur wirksam zu sein, und betont die Bedeutsamkeit der anstehenden Abstimmungen. Die Schweiz hat als einziges Land der Welt die Möglichkeit, über den Umgang mit der Natur abzustimmen. Der Gewinn der Abstimmung würde darum eine viel grössere Wirkung auf die Weltgemeinschaft haben, als nur das Verbot von synthetischen Pestiziden in der Schweiz.

Referent: Martin Ott, Präsident FiBL
Podiumsgast: Christof Dietler, Geschäftsführer IGAS, Agrarpolitiker
Moderation: Mathias Forster, Geschäftsführer und Stiftungsrat Bio-Stiftung Schweiz
Voraussetzungen: Eintritt frei

Synthetische Pestizide - Fluch oder Segen?

Kontakt

Webseite http://www.dasgiftundwir.ch

Aspermontstrasse 1
7000 Chur

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Zur Datenschutzerklärung

Ein Shared Service von Graubünden Ferien