Tourismus in der Alpenstadt Chur, Graubünden, Schweiz.

Römische Ausgrabungen

Im «Welschdörfli», auf Churer Stadtgebiet, liegen die Überreste einer zivilen, römischen Ansiedlung. Erdarbeiten haben seit dem 18. Jahrhundert römische Funde sowie solche aus Epochen seit der Jungsteinzeit zu Tage gebracht. Diese Siedlungsreste werden seit 1986 durch einen Bau des berühmten Architekten Peter Zumthor geschützt.

Die römischen Ausgrabungen können auch im Rahmen einer öffentlichen Führung besichtigt werden: » Weitere Informationen

Details zum Angebot

Buchbarkeit Ganzjährig, täglich
Uhrzeit/Dauer Flexibel /  1 Stunde
Treffpunkt Beim Schutzbau Areal Ackermann, Seilerbahnweg, Chur
Durchführung Bis maximal 25 Personen pro Gruppe
Sprachen Deutsch
Reservation Online oder telefonisch bei Chur Tourismus
Bezahlung Kreditkarte (online) oder auf Rechnung (per Mail)
Gut zu wissen Bitte beachten Sie, dass der Schutzbau nicht isoliert ist und daher im Gebäude mit den gleichen Temperaturen wie Aussen zu rechnen ist.

Ausgrabungen können jederzeit individuell mit Schlüsse (CHF 3.- plus DepotCHF 50.-/Pass) vom Tourimus Info besichtigt werden. 

    • Gültigkeit
      01.01.2018 - 31.12.2018
    • pro Gruppe
      ab CHF 150

Kontakt

Chur Tourismus

Bahnhofplatz 3
7000 Chur

info@churtourismus.ch

http://www.churtourismus.ch

+41 81 252 18 18

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Zur Datenschutzerklärung