Chur Tourismus - Die Schweizer Alpenstadt, Graubünden

21.08.2019

Churer Museen: Aktuelle Ausstellungen

Das Bündner Kunstmuseum, das Bündner Naturmuseum, das Rätisches Museen und das Forum Würth sind immer ein Besuch wert - besondes dank dem vielfältigen Sonderausstellungen lohnt es sich, die Museen immer mal wieder zu besuchen. Entdecken Sie die aktuellen Ausstellungen in den Churer Museen! 

 

Bündner Naturmuseum

Gipfelstürmer und Schlafmützen – Tiere und Pflanzen im Gebirge l Bis 19. Januar 2020
Über die Hälfte Graubündens liegt auf über 2000 Metern über Meer. Im Vergleich mit tieferen Lagen sind die Bedingungen im Gebirge extremer: Kurze Sommer und lange Winter, hohe Sonneneinstrahlung, extreme Temperaturen und fehlende Bäume. Die vom Bündner Naturmuseum realisierte Sonderausstellung «Gipfelstürmer und Schlafmützen – Tiere und Pflanzen im Gebirge» stellt über 30 Pflanzen- und Tierarten vor, die oberhalb der Waldgrenze vorkommen. Die Ausstellung regt an, die Natur der Alpen zu erleben und zu entdecken. 

Bündner Kunstmuseum

Aus der Tiefe der Zeit. Kunst in Graubünden vor 1530 l Bis 15. September 2019
Die Jubiläumsausstellung lotet die historische Tiefe der Kunst in Graubünden aus und feiert zugleich die Villa Planta in ihrer architektonischen Besonderheit. Ausgehend von einer Idee des Architekten Peter Zumthor zeigt das Bündner Kunstmuseum Kunstwerke aus Graubünden, die vor der Reformation entstanden sind. Zu sehen sind jedoch nicht die Objekte selbst, sondern Fotografien des Künstlers Florio Puenter. Sie lassen die Museumsvilla neu erstrahlen.

Passion. Bilder von der Jagd l Bis 27. Oktober 2019
In keinem anderen Schweizer Kanton ist die Jagd in der Öffentlichkeit derart präsent wie in Graubünden. Das Bündner Kunstmuseum widmet ihr nun erstmals eine grosse Ausstellung, die allerdings weit über Graubünden hinausgreift. Sie fragt nach Konstanz und Wandel in der Darstellung und Interpretation der Jagd als einer vielfältigen, universell verbreiteten Kulturtechnik und betrachtet das regional solide verankerte Thema im Kontext international bedeutender Kunst.

TRANSVERSAL. Landschaften aus der Sammlung l Bis 24. November 2019
Die Sammlung des Bündner Kunstmuseums entwickelte sich aus der spezifischen kulturellen Situation Graubündens. Dazu gehört die Prägung durch die Gebirgslandschaft ebenso wie das Wechselspiel von Auswanderung und Tourismus. Die Sammlungspräsentation TRANSVERSAL macht die Vielfalt der Landschaftsdarstellungen in der Kunst erlebbar. 

Rätisches Museum

Lötschers Kacheln. Die Hafner aus St. Antönien l Bis 25. August 2019
In der Werkstatt der Familie Lötscher in St. Antönien produzierten im 19. Jahrhundert fünf Hafner während vier Generationen «Lötscher Keramik», die sich durch einen eigenständigen Stil auszeichnet. Die Ausstellung im Rätischen Museum, in dessen Sammlung sich der grösste erhaltene Bestand befindet, präsentiert eine Vielzahl dieser einzigartigen Keramik und erzählt die bewegte Familien- und Handwerksgeschichte der Lötschers. Sie zeigt, wie sie im damals abgeschiedenen Prättigau eine Produktionsnische erfolgreich besetzten, bis mit dem Ausbau der Talstrasse und der Rhätischen Bahn die Transportkosten für industriell produziertes Geschirr sanken. Das alte Handwerk geriet unter Druck und der letzte Töpfer, Andreas Lötscher, musste den Familienbetrieb schliesslich aufgeben.

Forum Würth

Horst Antes: Bilder & Skulpturen l Bis 20. Oktober 2019
Mit dem Motiv des so genannten „Kopffüsslers“ ist Horst Antes (*1936) bereits in jungen Jahren einem grossen Publikum bekannt geworden. Die Sammlung Würth zeigt mit dieser Ausstellung  - zum ersten Mal in der Schweiz - ihren umfangreichen Bestand an Arbeiten von Horst Antes, der die einzelnen Werketappen vollständig darzustellen vermag.

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Zur Datenschutzerklärung

Ein Shared Service von Graubünden Ferien