Chur Tourismus - Die Schweizer Alpenstadt, Graubünden

31.01.2020

Ausstellung Rätisches Museum: Federkiel und Tintenhorn. Frühe Handschriften aus Graubünden

Erste Handschriften entstanden in den Schreibstuben der Klöster aus der Hand von Mönchen und Nonnen. Buchmaler illustrierten die liturgischen Texte mit farbenprächtigen Ornamenten und Schmuckbildern. Im Lauf des Mittelalters eroberte die Schrift den Alltag. Was bisher mündlich geregelt wurde, hielten Schreiber und Notare mit Tinte auf Pergament fest. Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit dem Staatsarchiv Graubünden, das 2019 den letzten Band des Bündner Urkundenbuchs herausgab. Sie präsentiert Handschriften aus Bündner Archiven und stellt auch die Entwicklung der Schreibkultur von ihren Anfängen bis in die frühe Neuzeit vor. Schliesslich wird ein Blick in die Aufgaben der heutigen Archive gewährt.

Zeitraum der Ausstellung

  • 5. Oktober 2019 - 22. März 2020 

Öffnungszeiten

  • Di–So 10–17 Uhr, Montag geschlossen

Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellung

11. Februar 2020, 18.00 Uhr
Entdecken Sie handschriftliche Schätze des Stadtarchivs Chur mit dem Stadtarchivar Ulf Wendler
Treffpunkt: Stadtarchiv, Rathaus, Poststrasse 33, Chur

16. Februar 2020, 17.00 Uhr
Von edler Art, ganz schön und zart: Musik des Spätmittelalters mit Claire Piganiol, Harfe und Robert Grossmann, Laute

7. März 2020, 10-12 Uhr 
Alte Schriften lesen: Workshop mit Immacolata Saulle 
Veranstaltungsort: Staatsarchiv Graubünden, Karlihof, Chur

11. März 2020, 19.30 Uhr 
Alles, was Sie schon immer gerne wissen wollten: Ein Sprachkonzert mit Hildegard Keller, Professorin für mittelalterliche Literatur
und Performerin

4. Februar / 18. Februar / 3. März & 17. März 
Öffentliche Führungen
 

Adresse

Rätisches Museum
Hofstrasse 1
7000 Chur
Tel. +41 81 257 48 40
info@rm.gr.ch

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Zur Datenschutzerklärung

Ein Shared Service von Graubünden Ferien